WIR HELFEN BEI SCHWIERIGKEITEN IN DER AUSBILDUNG.

KOSTENLOS UND VERTRAULICH.
FÜR ALLE DUALEN AUSZUBILDENDEN IN BADEN-WÜRTTEMBERG.

WhatsApp / Telefon

(auch per Sprachnachricht)
0711 263709-160

Unterstützung ist unser Handwerk!

Förderungen und Hilfen für Azubis und Ausbildungsbetriebe

Kennen Sie die Serviceleistungen der HWK Freiburg für Ausbildungsbetriebe? Wir stellen Ihnen die aktuellen Angebote und Förderungen vor und geben Hilfestellungen beim Antrag für die 3.500 € Prämie pro Ausbildungsplatz des Landesprogramms “Ausbildungsbereitschaft stärken REACT-EU” für Kleinbetriebe bis 9 Mitarbeiter_innen.

Veranstaltungen

Generation Z – Herausforderungen und Chancen der jungen Generation
Konflikte mit und zwischen Auszubildenden lösen

Vormittag

Datum:
Dienstag, 11. Oktober 2022

Uhrzeit:
9:30 bis 12:00 Uhr 

Übertragung ab 9:15 Uhr:
Youtube

! Info !

Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.

Inhalt

  • Grußwort der Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut
  • Keynote Rolf Rehbold, stellv. Direktor
  • Forschungsinstitut für Berufsbildung im Handwerk an der Universität zu Köln
  • Talk mit …
    • David Reißenweber, Abteilungsleiter und verantwortlich für die Ausbildung im Sanitätshaus Fuchs+Möller GmbH
    • Bianca Loock-Hummel, Ausbildungsleiterin bei der SchwörerHaus KG
    • Sylvia Kotte-Mandel, stellv. Abteilungsleiterin der Ausbildungsberatung bei der HWK Heilbronn-Franken

Nachmittag

Datum:
Dienstag, 11. Oktober 2022

Uhrzeit:
13:00 bis 17:00 Uhr (inkl. Pausen)

! Info !

Anmeldungen bitte bis zum 23. September an: info@erfolgreich-ausgebildet.de
Bitte nennen sie uns dazu:
Vor-/Name * Unternehmen * Funktion * E-Mail.

Inhalt

Sie kennen das vielleicht?! In Konfliktsituationen reagieren wir als Ausbilder/ in nicht immer souverän und ärgern uns auch manchmal über uns selbst. Oder wir sind erstmal sprachlos oder uns fehlt die Handlungsidee. Das digitale AusbilderCoaching setzt genau dort an:
In Ihrem Ausbildungsalltag und den Herausforderungen in der Ausbilderrolle!

  • Welche Kompetenzen und Fähigkeiten braucht es in der Zusammenarbeit mit einer „neuen Generation“ von Auszubildenden?
  • Welche persönlichen Entwicklungsfelder entdecke ich bei mir selbst?

Gemeinsam stellen wir uns diesen Fragen und beleuchten dazu die unterschiedlichen Ausbilderrollen, deren Perspektiven, aber auch Entwicklungsmöglichkeiten.